Verkehrslärm und Fahrverbote

Verkehrslärm ist nervend. Ich wohne selbst an einer Bundesstraße, wo es vor dem Ortsausgangsschild keine Verkehrsinsel gibt. Es lebe die Beschleunigung! Meistens sind es Autos, bei denen das Sprintvermögen getestet wird. Ja, es gibt auch zu laute Autos. Viele Motorräder fallen durch ihre hohen Drehzahlen beim Lärm natürlich stark auf. Dann gibt es noch die Vollpfosten, die ihre Maschinen besonders laut “tunen”. Jetzt haben wir den Salat. Es wird über generelle Fahrverbote für Motorräder nachgedacht. Wie war das mit der Sippenhaft? Jeder normale Motorradfahrer hat es in der Hand (Gasgriff). Verhalten wir uns vernünftig! Eventuell tut es die Politik dann auch?
In Österreich hat man jetzt den Vogel abgeschossen. Die Streckensperrungen für Motorräder erfolgen durch das Auspuffgeräusch in 50cm Entfernung bei 50% der max. Drehzahl. Im Verwaltungsbezirk Wien hat man bei Lärmkontrollen festgestellt, dass jeder fünfte Verstoß ein Motorrad war. Also vier Autos und ein Motorrad waren zu laut.
Lärmbekämpfung geht nur mit mehr Kontrollen und Geschwindigkeitsbeschränkungen aller Fahrzeuge nicht nur für bestimmte Gruppen.

Zum Nachdenken: Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt. Marie von Ebner-Eschenbach

gegen politische Willkür – Bitte anklicken