Anmeldungen 2

Die „Zwei-Faktor-Anmeldung“ wurde wieder abgeschafft. Das war mir zu umständlich. Da hier sowieso keine persönlichen Daten abgespeichert werden, ist das vertretbar. Wichtig ist scheinbar auch, dass man nicht unter dem „Admin“-Benutzer veröffentlicht. Nach dem Umstieg auf den „Nginx“-Server funktioniert das Freigeben des „logins“ für bestimmte „IP“-Bereiche leider nicht mehr. Die Angriffe auf den „Author“ sind hinnehmbar.

Facebook und Twitter

Ich habe gerade die Profile bei obigen Diensten gelöscht. Twitter wurde von mir längere Zeit nicht genutzt. Facebook war schon immer nicht besonders vertrauenswürdig. Diese ständigen Freundschaftsvorschläge hatten in letzter Zeit zwar aufgehört, aber ich habe heute festgestellt, dass einige Apps auf dem Smartphone Daten an Facebook weitergeben. Man wundert sich immer über personalisierte Werbung und verdächtigt Amazon und Google. Was von mir an Informationen erspäht wird ist nicht verhinderbar. Was ich aber selbst preis gebe kann kontrolliert werden.